groetecke_logo
Wer ist Sascha Sabrina Grötecke?
  • Initiatorin des > Hofheimer business lunch
  • Resonanz- und Burnout-Coach mit Kompetenz und Erfahrung.
  • NLP-Masterin mit Empathie und Lösungsideen.
  • Begleiterin von Veränderungsprozessen.
  • Expertin für schwierige Situationen und Lebensphasen.
  • Trainerin mit Führungserfahrung.
  • Mutter von zwei erwachsenen Kindern.

mehr erfahren »

Lernen Sie mich kennen:

Einfach anrufen
06192 – 2060219
0171 – 69 26 519
oder › mailen!
Termine nach individueller Vereinbarung.

Seminare

Inspirierend, bereichernd, ermutigend

Ich biete Seminare, die

• Lust machen hinzusehen
• Mut machen umzudenken
• motivieren loszulegen.

Meine favorisierte Zielgruppe als Trainerin sind weibliche Fach- und Führungskräfte.

Gerne mache ich auch Seminare für Männer, in denen ich als „Übersetzerin“ zwischen den Geschlechtern fungiere, damit Männer sich im Umgang mit Kolleginnen und Mitarbeiterinnen nicht als „Marsianer“ fühlen.

Führung übernehmen: Ja, nein, vielleicht?

Zielgruppe: An Führung interessierte Mitarbeiterinnen

Noch immer ist die Mehrheit der Leitungspositionen in Wirtschaft und Gesellschaft von Männern besetzt.

Dieses Seminar möchte Ihnen Lust auf Führung machen und Sie bei der Entscheidung unterstützen, ob eine Leitungsfunktion z.B. in Projekten oder als Führungskraft der richtige Schritt für Sie sein kann.

Das Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit, Klarheit, Selbstvertrauen und Mut für Entscheidungen und Handlungen zu gewinnen. Gestärkt und selbstbewusst können Sie aktiv Ihren beruflichen Weg gestalten, möglicherweise als zukünftige Führungskraft.

• Was bedeutet Führung für mich?
• Chancen und Risiken einer Leitungs-/Führungsposition
• Bewerbung auf Führungspositionen
• Eigene Stärken und Potentiale erkennen
• Persönliche Erfolgsstrategien entwickeln
• Sabotageprogramme enttarnen und entmachten
• Erfolgsfaktor Persönlichkeit: Selbstbewusst und weiblich entscheiden und handeln

Prüfen Sie in diesem Seminar, ob Sie beruflich eine Stufe weiter gehen wollen und welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten.

Weibliche Erfolgsbremsen und was frau dagegen tun kann

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Führungsfrauen

Frauen sind oft zu nett, zu rücksichtsvoll, denken mehr an andere als an sich selbst. Sie setzen zu wenig Grenzen und sagen zu selten nein. Das Resultat: Frauen haben weniger Erfolg, verdienen weniger und sind im Alter öfter von Armut bedroht.

Und was kann frau dagegen tun?
Hinsehen, wie es jetzt ist, umdenken und neue Strategien entwickeln und dann loslegen und selbstbewusst ihren Weg gehen.

Und was braucht frau dafür?
Mutige Gedanken, kluge Entscheidungen, gesundes Selbstvertrauen, Lust auf Erfolg und Menschen, die sie motivieren und ihnen Mut machen.

Dieses Seminar zeigt praxisorientierte Denk- und Handlungsalternativen auf, die zu mehr Erfolg führen.

Weiblich führen: Souverän und authentisch

Zielgruppe: Frauen in Führungspositionen und auf dem Weg dorthin

Führung bedeutet für Frauen oft eine doppelte Herausforderung: Sie arbeiten gegen veraltete Rollenbilder an, wollen beruflich wie privat alles unter einen Hut bringen und kämpfen dabei gegen die Perfektionistin in sich.

Um den eigenen Führungsalltag entspannt und authentisch zu gestalten, sind Klarheit, Selbstvertrauen und das Bewusstsein über die eigene Potentiale und Ressourcen hilfreich.

Der Workshop bietet den Rahmen, ganzheitlich die aktuelle berufliche und persönliche Situation als Führungsfrau zu betrachten und mögliche Stolpersteine und Hürden aus dem Weg zu räumen.

• Der weibliche Beitrag zur Führungskultur
• Herausforderungen und Stolpersteine weiblicher Führungskräfte
• Reflexion der eigenen Führungspersönlichkeit
• Auftreten, Kommunikation und Eigenwirkung
• Selbstmarketing in den Führungsebenen
• Strategien zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Der Workshop bietet praxisorientierte Denk- und Handlungsoptionen, um als Frau den Führungsalltag souverän zu meistern.

Weibliche Führungsfallen und  was frau dagegen tun kann

Zielgruppe: Führungsfrauen

Weibliche Eigenschaften und das daraus resultierende Verhalten können Segen aber auch Fluch für eine Führungsfrau sein. Kommunikationsstark, diplomatisch, organisiert, zielorientiert und diszipliniert bewältigen Frauen oft ein enormes Arbeitspensum. Doch Aufstiegschancen und herausfordernde Projekte ziehen an ihnen vorbei, denn: Klappern und klare Worte gehören zum Handwerk einer Führungskraft.

• Kommunikation: Führung versus Harmonie
• Macht, Geld und Statussymbole
• Männliche Verhaltensweisen
• Delegieren, kontrollieren, „manipulieren“
• Perfektionismusfalle
• Netzwerke und Unterstützung

Die Macht einer Führungsposition ist wie Dünger: Wenn frau sie nicht benutzt, kann sie nicht wirken.

Dieser Workshop gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren „Dünger“ zielgerichtet einzusetzen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen